Dienstag, 30. Juli 2013

BVB siegt mühelos in Würzburg

Borussia Dortmund hat den letzten Test vor Beginn der neuen Saison beim Regionalligisten Kickers Würzburg ohne Mühe mit 3:0 gewonnen.

Dabei gab Jürgen Klopp allen einsatzbereiten Spielern seines Kaders nochmal die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Der Dortmunder Trainer wechselte im Laufe des Spiels erneut komplett durch.

Neue Erkenntnisse wird er dabei nicht gewonnen haben. Im Großen und Ganzen bestätigten sich die Eindrücke aus den bisherigen Testspielen. Vor allem die jungen Spieler wie Durm, Hofmann und Ducksch konnten ihre Ansprüche auf einen Platz im Bundesliga-Kader untermauern. Hofmann bereitete zwei Tore mustergültig vor, Ducksch gelang ein Doppelpack.

Doppelpack: Marvin Ducksch
Unglücklich agierte widerum Julian Schieber. Dem im vergangenen Sommer vom VfB Stuttgart verpflichteteten Stürmer will beim BVB einfach nichts gelingen. Neuzugang Aubameyang erzielte den Führungstreffer, vergab darüber hinaus jedoch auch zwei hundertpozentige Einschußmöglichkeiten.

Wermutstropfen und Schrecksekunde für Borussia: Ilkay Gündogan mußte in der 43. Minute verletzt vom Platz. Mitte der ersten Halbzeit hatte der Dortmunder Spielmacher einen Schlag auf den Knöchel des rechten Fußes erhalten. Diagnose offen. Nicht auszudenken, sollte Gündogan zum Saisonauftakt ausfallen.

Der Test gegen Kickers Würzburg war somit der Schlußstrich unter die Vorbereitungsphase des BVB auf die bevorstehende Saison, die am Wochenende mit dem DFB-Pokalspiel beim Regionalligisten SV Wilhelmshaven beginnt.

BVB 1.HZ:
Langerak - Durm, Sokratis, Subotic, Schmelzer - Kirch, Kehl - Aubameyang, Gündogan, Hofmann - Schieber
BVB 2.HZ:
Langerak - Durm (64. Großkreutz)), Sokratis (75. Sarr), Hummels, Bandowski - Kirch, Sahin - Aubameyang (62. Reus), Ducksch, Hofmann - Schieber(62. Lewandowski)
Tore: 1:0 Aubameyang (29.), 2:0 Ducksch (66.), 3:0 Ducksch (78.)

Mehr vom aktuellen BVB-Geschehen auch in meiner reviersport-Kolumne
http://www.reviersport.de/meinungen/markus-bvb-blog.html