Montag, 15. Juli 2013

BVB verpflichtet Südkoreaner Ryu Seungwoo

Das Rätselraten hat ein Ende und Borussia Dortmund hat seinen Kader für die Saison 2013/14 komplett. Am Abend verpflichtete der BVB mit dem Südkoreaner Ryu Seungwoo den angekündigten Perspektivspieler.
Der 19jährige glänzte zuletzt bei der U20-WM in der Türkei. Seungwoo bestritt alle drei Gruppenspiele für sein Land und erzielte dabei zwei Treffer. Eine Verletzung verhinderte die Teilnahme des quirligen Stürmers am Achtel- und Viertelfinale. Mit einer Größe von 171 cm und einem Gewicht von nur 59 kg ist Seungwoo ein echtes Fliegengewicht.

Ryu Seungwoo (rechts)
Borussias Scouts war der südkoreanische Nachwuchsstar bei deren intensiver Sichtung des asiatischen Spielermarktes über einen längeren Zeitraum äußerst positiv aufgefallen. Nun schlug der BVB zu und erhofft sich bei der Verpflichtung Seungwoos einen ähnlichen Effekt wie beim damaligen Transfer von Shinji Kagawa im Sommer 2010.

Für den Japaner überwies Borussia seinerzeit 350.000 Euro an dessen Heimatverein. In kürzester Zeit stieg Kagawa nicht nur zum Dortmunder Publikumsliebling auf, sondern weckte auch das Interesse internationaler Topklubs. Nach zwei Meisterschaften und einem Pokalsieg mit den Schwattgelben wechselte Kagawa 2012 zum englischen Vorzeige-Klub Manchester United. Kagawa steigerte damit in zwei Jahren beim BVB seinen Marktwert um das 45fache!!

Mehr vom aktuellen BVB-Geschehen auch in meiner reviersport-Kolumne
http://www.reviersport.de/meinungen/markus-bvb-blog.html