Über mich

Der Blogger heißt Markus Flügel und wurde 1963 quasi mit schwattgelbem Blut in seinem heutigen Wohnort Paderborn geboren. Der Blogger-Vater Hans Flügel spielte von 1950 bis 1957 für Borussia Dortmund und wurde mit dem BVB zweimal Deutscher Meister.

Sein erstes BVB-Spiel erlebte der Blogger irgendwann 1970 im altehrwürdigen "Stadion Rote Erde". Auch der Abstieg aus der Bundesliga im Jahre 1972 hinderte den Blogger nicht, den Schwattgelben weiterhin treu zu bleiben - trotz vieler gehässiger Hänseleien seiner mit den "Blauen" oder den Bayern sympathisierenden Schulkameraden.

1975 erlebte der Blogger seinen noch immer zweitklassigen BVB erstmals im neu errichteten Westfalenstadion. Die SpVgg Fürth wurde im DFB-Pokal durch ein Tor von Zsoltan Varga mit 1:0 bezwungen.

Nach dem Wiederaufstieg seiner Borussia im Jahre 1976 wußte der Blogger, daß sein Fan-Herz mit dem BVB die richtige Wahl getroffen hatte - eine Wahl, die der Blogger aufgrund seiner väterlichen Gene allerdings (zum Glück) eigentlich gar nicht hatte.

Mit steigendem Alter des Bloggers ging es auch mit dem BVB immer weiter aufwärts. Bis auf eine Ausnahme im Jahre 1986. Borussia mußte in die Relegationsspiele um den Klassenerhalt gegen Fortuna Köln und befand sich im Rückspiel beim Stande von 2:1 erneut mit einem Bein in der 2. Liga. Zum Glück trug eine "Kobra" namens Wegmann das schwattgelbe Trikot und biß in der letzten Sekunde der Nachspielzeit zu. Das nötig gewordene dritte Relegationsspiel gewann Borussia mit 8:0 und blieb erstklassig.

In Berlin erlebte der Blogger dann zusammen mit seiner Blogger-Braut im Jahre 1989 den ersten großen Titel seines BVB und seines Fan-Daseins. Das 4:1 gegen die favorisierten Bremer vom SV Werder und der damit errungene DFB-Pokalsieg seiner Borussen bleibt dem Bloggerin unvergesslicher Erinnerung.

1990 wurde die Blogger-Tochter geboren. Natürlich mit "Blutgruppe schwattgelb", aus der es für sie bis heute kein Entrinnen gibt. Mittlerweile ist die Blogger-Tochter erwachsen und leidet wie der Blogger unter starkem und permanent anhaltendem BVB-Bluthochdruck.

Ach ja, diese 90er Jahre. Einfach göttlich. 1992 hielten mit Trainer Ottmar Hitzfeld und Stürmer Stephane Chapuisat zwei Schweiz-Importe Einzug in Westfalen, mit denen eine bis dahin beispiellose Erfolgsära begann. Der Blogger freute sich beinahe jährlich über neue Erfolgserlebnisse der Schwattgelben. Zwei Deutsche Meisterschaften und der Champions-League-Titel wanderten in den Trophäenschrank des BVB.

1993 schrieb der Blogger, unterstützt von Bruno "Günna" Knust, sein erstes BVB-Jahrbuch. 1994 und 1995 folgten zwei weitere. Die Leidenschaft fürs Schreiben lag dem Blogger also schon immer im schwattgelben Blut.

Nach der Sammer-Ära mit einer Meisterschaft 2002 durchschritt der BVB ein brutales "Tal der Tränen" mit dem absoluten Tiefpunkt der Beinahe-Insolvenz im Jahre 2005. Der Blogger erinnert sich an Tage und Wochen mit starken Herz-Rhythmus-Störungen, von denen ihn Dr. Rauball und Aki Watzke dann mit der Rettung seiner Borussia erlösten. Der Blogger ist beiden Herren bis heute in unendlicher Dankbarkeit verbunden.

2008 tauchte dann eine echte Type in Dortmund auf. Flodder-Jeans, lange Haare, unrasiert - Jürgen Klopps rot-weißes Mainzer Blut erhielt eine kräftige schwattgelbe Dröhnung. Meine plötzlich wieder auftretenden und von leiser Skepsis begleiteten Herz-Rhythmus-Störungen legten sich zum Glück schnell. Denn "Kloppo" verpaßte meiner Borussia eine perfekte Spielphilosophie und führte meine Jungs zur "Deutschen" 2011, zum "Double" 2012 und sogar ins Champions-League-Finale 2013. Totgesagte leben eben doch länger!

Tja...und nun wurde der Blogger zum Blogger. Mittlerweile schreibt der Blogger Kolumnen für Reviersport und Borussen.TV und hat seinen Platz in den weiten Welten der sozialen Medien gefunden - versucht diesen aber noch zu festigen und auszubauen.

In diesem Sinne - schwattgelbe Grüße an alle Fans und Leser.

Euer Markus Flügel, der Blogger