Donnerstag, 4. Juli 2013

Klopps stimmungsvoller Aufgalopp

Beim gestrigen Trainingsstart von Borussia Dortmund war gute Laune Trumpf! Einkleidung und Frühstück sowie vier 1000-Meter-Läufe in Dortmund...dann ging es ab zum Airport. Und bei der Ankunft im Grundlagen-Trainingslager im österreichischen Kirchberg (Brixental) zeigte sich der zahlenmäßig noch etwas dezimierte BVB-Tross durchweg gut gelaunt.

Besonders Jürgen Klopp wirkte extrem locker und vor allem vorfreudig auf die bevorstehende Vorbereitung. "Ich bin überrascht, daß ihr uns hier mit Kameras empfangt", begrüßte der braungebrannte BVB-Coach den vor dem Borussen-Hotel in den Kitzbüheler Alpen wartenden Sky-Reporter Stephan Schäuble. Und auch während des Interviews mit dem Fernseh-Mann ließ es sich Klopp nicht nehmen, mit den um ihn herum versammelten BVB-Fans zu witzeln und zu frotzeln.

http://www.sky.de/web/cms/de/videos-bundesliga.jsp?bctid=2524708473001&alllnk=socialmedia

"Zorci, darf ich dazu schon was sagen?" rief Klopp Manager Michael Zorc süffisant zu, als Schäuble wissen wollte, warum die Wahl beim ersten Dortmunder Offensiv-Transfer auf den Afrikaner Aubameyang gefallen sei. "Der Junge ist einfach gut. Ihr werdets sehen" antwortete Borussias Coach später in seiner typisch schlagfertigen Art und mit gewohnt breiten Grinsen.

Klopp und Schäuble bei der Ankunft in Kirchberg
 Kloppo in Bestform! Der Coach also scheint schon gerüstet für die bevorstehende Saison. Und wird nun alles daran setzen, in den kommenden fünf Wochen auch seine Spieler auf ein Niveau zu bringen, daß den BVB seine Ziele im kommenden Spieljahr erreichen läßt. Diese Ziele formulierte BVB-Geschäftsführer Aki Watzke so: "Wir wollen uns über die Bundesliga wieder direkt für die Champions League qualifizieren, im Pokal etwas weiter kommen als letzte Saison und die Gruppenphase der Champions League überstehen."

Klopp zeigte sich nicht nur mit dem bisher zusammengestellten Kader, sondern auch mit dem Personalstand in diesem ersten Kurz-Trainingslager sehr zufrieden. "Wir haben bereits jetzt hier in Österreich eine richtig gute Truppe beisammen. Alles wird gut!" beruhigte er Sky-Mann Schäuble, der skeptisch angemerkt hatte, daß noch einige Spieler fehlen. Neben den polnischen Akteuren erhielten auch Mitch Langerak und Neuzugang Sokratis verlängerten Urlaub. Bis zum 11.Juli will Klopp jedoch alle gesundheitlich zur Verfügung stehenden "Schäfchen" um sich versammeln. Dann nämlich geht es in das zweite und auch intensivere Trainingslager im schweizerischen Bad Ragaz. Dort will Borussias Cheftrainer dann nicht nur die körperlichen Grundlagen ausbauen, sondern auch gezielt am spielerischen und taktischen Feinschliff für die neue Saison arbeiten.

Klopp-Ansprache vorm ersten Training in Kirchberg
Bis Samstag mittag weilt Borussia nun erstmal in Österreich. Dann geht es per Charterflug zurück nach Dortmund, wo es am Abend im Signal-Iduna-Park zum Benefizspiel gegen eine auf SAT1-Initiative von Oliver Pocher und Rainer Calmund zusammengestellte Freizeitmannschaft kommt. Von einem ernstzunehmenden Testspiel kann dabei sicher nicht gesprochen werden. Doch immerhin wird sich der BVB dann erstmals seinen Fans vor Ort in der Heimat präsentieren.

Mehr vom aktuellen BVB-Geschehen in meiner reviersport-Kolumne:
http://www.reviersport.de/meinungen/markus-bvb-blog.html