Montag, 16. September 2013

Löw-Ärger, Hofmann-Glück und Champagner-Fußball

Wie jeden Sonntag abend/Montag vormittag an dieser Stelle - der BVB-Wochenrückblick in Kurzform. Alle wichtigen Themen und Geschehnisse der zurückliegenden Woche um Borussia Dortmund kurz und knapp in kompakter Form. Für alle besonders interessierten BVB-Fans eine gute Möglichkeit, sich ein lückenloses Sammelwerk der gesamten BVB-Saison anzulegen.

Einige angeschlagene Spieler, die Vertragsverlängerung mit Jonas Hofmann und ein grandioser 6:2-Sieg über den Hamburger SV waren die bestimmenden Themen der vergangenen BVB-Woche.

Montag, 09.September 2013

Unerwartet kehren drei BVB-Profis von ihren Nationalmannschaften zurück. Marco Reus wird von einem Magen-Darm-Virus gebeutelt und reist vorzeitig aus dem Quartier der deutschen Elf zurück nach Dortmund. Robert Lewandowski plagt eine Kniereizung und verlässt das polnische Team vorzeitig, um sich in Dortmund bestmöglich medizinisch behandeln zu lassen. Neven Subotic schließlich verpasst mit Serbien die WM-Qualifikation und äußert sich, der serbischen Mannschaft vorläufig nicht mehr zur Verfügung zu stehen. "Ich möchte mich nun erstmal voll und ganz auf Borussia Dortmund konzentrieren." Subotics Entscheidung stößt auf unterschiedliche Reaktionen. Serbiens Coach respektiert den Wunsch seines Innenverteidigers, zeigt sich aber auch enttäuscht. "Eigentlich sollte es eine Ehre sein, für sein Land zu spielen."

Die deutsche U21 gewinnt das zweite EM-Qualifikationsspiel in Irland mit 4:0. Dabei spielt Erik Durm als rechter Verteidiger die vollen neunzig Minuten und weiß durchaus zu überzeugen. Jonas Hofmann wird zur Halbzeit ausgewechselt. Borussias Shootingstar bleibt an diesem Abend unauffällig.

Dienstag, 10.September 2013

Deutschlands A-Team macht einen weiteren Schritt Richtung WM in Brasilien. Jogi Löws Team siegt auf den Färöer-Inseln glanzlos mit 3:0. Marcel Schmelzer ist der einzige Dortmunder, der zum Einsatz kommt. Unser Linksverteidiger bietet dabei eine solide Partie. Mats Hummels und Sven Bender bleiben neunzig Minuten auf der Bank, was besonders bei Hummels für einigen Frust sorgt. Der Dortmunder Abwehrchef scheint Löws Bauernopfer für den desolaten Auftritt der DFB-Elf gegen Paraguay zu sein. Nachdem der Bundestrainer vor geraumer Zeit bereits Marcel Schmelzer öffentlich und namentlich kritisierte, passiert nun dasselbe mit Mats Hummels. Wahrscheinlich tragen beide Akteure in Löws Augen das falsche Vereinstrikot? Eigentlich unvorstellbar - aber diese Frage muß erlaubt sein!

Gast im Sportschau-Club: Ilkay Gündogan
Ilkay Gündogan ist zu Gast in Alexander Bommes ARD-"Sportschau-Club" im Anschluß an die Live-Übertragung des Länderspiels. Dort trifft er mit Steffen Freund nicht nur auf einen ehemaligen Borussen, sondern auch auf einen seiner Vorgänger auf der Sechser-Position. Auch wenn Freund diese Position seinerzeit völlig anders interpretierte als Gündogan heute, so bleibt Steffen allen BVB-Fans als ehrlicher Arbeiter in positiver Erinnerung.
Gündogan äußert sich zu seinen Perspektiven in der Nationalmannschaft und zu seinem Vertrag in Dortmund. Dabei bestätigt er, daß die Verhandlungen mit dem BVB laufen. Ein klares und auch wünschenswertes Bekenntnis seinerseits zu Borussia bleibt aber leider aus.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
MEINE ARTIKEL UND VIELE BVB-VIDEOS AUCH UNTER www.borussen.tv
DIE FAN-SEITE DES BVB ZUM STÖBERN UND INFORMIEREN MIT HUNDERTEN
VON ARTIKELN UND VIDEOS ÜBER UND VON BORUSSIA DORTMUND
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mittwoch, 11.September 2013

Mit Jakub Blaszczykowski kehrt der nächste Nationalspieler angeschlagen von seinem Nationalteam zurück. Der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft zog sich in San Marino eine Innenbandzerrung im rechten Knie zu. Das ergibt eine Untersuchung durch BVB-Arzt Dr. Markus Braun. Sein Einsatz im kommenden Heimspiel gegen den Hamburger SV gilt als möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich.

Laut Meldungen des Fachblatts "Reviersport" hat Borussia Dortmund mit Mateusz Ostaszewski das größte Talent des polnischen Fußballs verpflichtet. Der 15jährige habe BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken bei einem viertätigen Probetraining im August bereits nach der ersten Trainingseinheit vollends überzeugt. Ostaszewski gilt als typischer Zehner mit grißen individuellen Qualitäten und großer Spielintelligenz. Man darf gespannt sein, ob der Pole in drei Jahren im Profi-Kader der Schwattgelben auftauchen wird. Für Ostaszewskis Berater besteht daran kein Zweifel. "Mateusz ist jeden Zloty wert, den der BVB für ihn bezahlt."

Gereizt beim Thema Hummels: Jürgen Klopp
Donnerstag, 12.September 2013

Wie immer zwei Tage vor dem nächsten Bundesliga-Spiel die obligatorische Pressekonferenz beim BVB. Jürgen Klopp stellt sich gutgelaunt den Fragen der Medien. Dortmunds Coach kündigt einen Sieg gegen den Hamburger SV an. "Wir haben Samstag ein bisschen was vor", so Klopp zu den Zielen gegen die Norddeutschen. Angesprochen auf die Gemütsverfassung und Leistungsdelle seines Innenverteidigers Mats Hummels reagiert Kloppo ein wenig gereizt, stärkt seinem Spieler aber den Rücken. "Mats wird noch viele, sehr viele gute Spiele für Borussia Dortmund machen." Durch die Blume kritisiert Klopp den Umgang des Bundestrainers mit Hummels. "Wenn ich jedesmal einen Spieler nach zwei individuellen Fehlern im nächsten Spiel nicht berücksichtigen würde, müßte ich jedesmal komplett durchwechseln." Außerdem betont Klopp erneut, daß die Gegentorflut in den Freundschaftsspielen der Nationalmannschaft auf keinen Fall nur auf die Schwächen in der Abwehrreihe zurückzuführen sei. Vielmehr sei die komplette Mannschaft für die Kompkatheit der Defensive zuständig.

Freitag, 13.September 2013

Borussia verkündet die Vertragsverlängerung mit Jonas Hofmann. Der Shootingstar wird bis 2018 an den BVB gebunden. Die Schwattgelben dokumentieren damit nachhaltig, auch weiterhin auf Spieler aus dem Nachwuchsbereich setzen und die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickeln zu wollen. Hofmann selbst zeigt sich glücklich und stolz über das neue Arbeitspapier. "Das Gesamtpaket Borussia Dortmund ist fußballerisch und emotional doch fast unschlagbar für einen jungen Spieler wie mich. Ich bin total glücklich, auch in den nächsten Jahren Teil der großen BVB-Familie sein zu dürfen."

Samstag, 14.September 2013

Borussias U23 reist mit großen Personalsorgen an die Ostsee zu Hansa Rostock. Coach David Wagner fehlen einige seiner Stammspieler im Spiel beim Traditionsklub aus dem Osten. Doch es gelingt dem BVB-Unterbau etwas, mit dem niemand ernsthaft rechnet. Borussias Jungspunde entführen drei Punkte und versenken die Hansa-Kogge. Marvin Ducksch erzielt beide Tore zum vielumjubelten 2:1-Sieg des BVB. Die ambitionierten Rostocker hatten zur Pause mit 1:0 geführt. Im zweiten Durchgang schlägt dann die Stunde des Sturm-Youngsters, der die Führung der Gastgeber zunächst egalisiert und in der 88.Minute zum verdienten Siegtreffer einnetzt. Borussias U23 setzt sich mit diesem Dreier im Mittelfeld der 3.Liga fest.

In Weltklasse-Form: Marco Reus
Die Krönung eines erfolgreichen schwattgelben Tages folgt dann am Abend im Westfalenstadion. In einem mitreißenden Bundesliga-Spiel gelingt Borussia ein spektakulärer 6:2-Sieg über den Hamburger SV. Klopps Mannschaft zerlegt dabei den norddeutschen Liga-Rivalen in sämtliche Einzelteile. Ein Marco Reus in Weltklasse-Form, unterstützt von den ebenfalls überragenden Aubameyang und Mkhitaryan, lenkt den BVB zu einem Auftritt, der die 80.645 Zuschauer in Ekstase versetzt. Dortmund gelingt somit der fünfte Dreier im fünften Spiel und stellt damit einen neuen vereinseigenen Startrekord auf. Daß Borussia ganz nebenbei von der Tabellenspitze grüßt, ist das Sahnehäubchen auf einen furiosen Fußball-Abend.
(Ein ausführlicher Spielbericht an anderer Stelle dieses Blogs unter "Grandioser BVB zerlegt HSV mit 6:2!)

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Großkreutz, Subotic, Hummels, Schmelzer - Bender, Sahin - Aubameyang, Mkhitaryan, Reus - Lewandowski
Hamburger SV: Adler - Sobiech, Djourou, Westermann - Diekmeier, Arslan, Rincon, Lam - van der Vaart - Zoua, Beister
Einwechselungen: 61. Sokratis für Subotic, 79. Durm und Hofmann für Schmelzer und Mkhitaryan - 46. Jiracek für Sobiech, 68. Calhanoglu für Rincon, 85. Lasogga für van der Vaart
Tore: 1:0 Aubameyang (19., Freistoß Schmelzer), 2:0 Mkhitaryan (22., Lewandowski), 2:1 Lam (26., Zoua), 2:2 Westermann (49., Freistoß van der Vaart), 3:2 Aubameyang (65., Mkhitaryan), 4:2 Lewandowski (73., Aubameyang), 5:2 Reus (74., Aubameyang), 6:2 Lewandowski (81., Sahin)
Schiedsrichter: Welz (Wiesbaden), Gelbe Karten: - Rincon, van der Vaart, Diekmeier, Arslan
Zuschauer: 80.645 (ausverkauft)

Sonntag, 15.September 2013

Die Presse überschlägt sich mit Superlativen zum Vollgasfußball des BVB gegen den Hamburger SV. Auch im TV ist Borussia Dortmund in aller Munde. Am Abend ist Hans-Joachim Watzke zu Gast bei Moderator Patrick Wasserziehr und seinem Fußballtalk "Sky 90". Dortmunds Geschäftsführer trifft dort auch auf Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer und Late-Night-Comedian Harald Schmidt.

Währenddessen verletzt sich Kapitän Sebastian Kehl beim morgendlichen Training im Sportzentrum Brackel. Eine kurfristige Untersuchung läßt vermuten, daß es sich bei der Verletzung um eine Kapselverletzung im rechten Sprunggelenk handeln könnte. Genaueres soll eine MRT-Untersuchung am Montag ergeben. Es gilt als sicher, daß Kehl zumindest für das erste CL-Spiel am Mittwoch beim SSC Neapel ausfallen wird.

Mehr vom aktuellen BVB-Geschehen auch in meiner reviersport-Kolumne
http://www.reviersport.de/fankurve/markus-bvb-blog.html