Samstag, 7. Dezember 2013

Borussia greift nach Platz zwei

Lewandowski vs. Kießling  -  "Kuba" vs. Castro  -  Bender vs. Bender
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
geschrieben von Markus Flügel
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Borussia Dortmund heute Abend im ausverkauften Westfalenstadion Bayer Leverkusen empfängt, kommt es zum direkten Duell der Bayern-Verfolger. Mit einem Sieg will der BVB nach Punkten mit Leverkusen gleich- und in der Tabelle an den Rheinländern vorbeiziehen. Mit welchem Personal Jürgen Klopp diese schwere Aufgabe angehen wird, entscheidet sich wohl erst kurz vor dem Anpfiff.

Kommt es zum Brüder-Duell? Lars und Sven Bender
Als sicher gelten nur die Ausfälle der Langzeitverletzten Hummels, Subotic, Schmelzer und Gündogan. Zwar trainierten die angeschlagenen Bender, Sahin und Reus wieder mit der Mannschaft. Doch angesichts des "Alles-oder-Nichts-Spiels" bei Olympique Marseille am kommenden Mittwoch wird Jürgen Klopp bei den "Wackelkandidaten" das Risiko eines zu frühen Einsatzes nicht eingehen. Alle drei werden in der Champions League dringend benötigt - Bender beispielsweise als Innenverteidiger für den dann nicht spielberechtigten Friedrich. Über die heutige Aufstellung der Borussia kann daher nur spekuliert werden. Beim Gegner wird definitiv Shooting-Star Sidney Sam fehlen. Der Nationalspieler hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt für den Rest der Hinrunde aus.

Manuel Friedrich, der neben Sokratis mit Sicherheit in der Innenverteidigung agieren wird, trifft eine Woche nach dem Wiedersehen mit Mainz 05 übrigens auf den Verein, bei dem er zuletzt unter Vertrag stand. Kurios: gemeinsam mit dem jetzigen Bayer-Trainer Sami Hyypiä bildete Friedrich in 42 Bundesliga-Spielen die Innenverteidigung der Werkself. "Ich habe mit fast allen Leverkusener Spielern noch zusammengespielt. Darum wird es am Samstagabend schon ein besonderes Spiel."
Sofern er zum Einsatz kommt, wird es auch für Sven Bender ein besonderes Spiel. Immerhin würde "Iron-Manni" dann auf seinen Zwillingsbruder Lars treffen. Dieser konnte mit Leverkusen bisher noch nie gegen Svens BVB gewinnen.

Trifft auf Ex-Kollege Kießling: Manuel Friedrich
Fakt ist, daß Leverkusen von den letzten 12 Duellen mit dem BVB überhaupt nur eines für sich entscheiden  konnte. Am ersten Spieltag der Dortmunder Meister-Saison 2010/2011 entführte Bayer beim 2:0 alle drei Punkte aus dem Westfalenstadion. Im Vorjahr gewann Borussia beide Vergleiche mit Leverkusen - in der Bay-Arena siegte Dortmund mit 3:2, im Westfalenstadion mit 3:0.

Da auch der momentane Tabellenvierte Gladbach ein Heimspiel - gegen unsere heißgeliebten blau-weißen Nachbarn - absolviert und den achten Heimsieg in Folge anstrebt, steht der BVB durchaus unter einem erhöhten Erfolgsdruck. Denn bei einer Dortmunder Niederlage gegen Leverkusen könnte Gladbach - einen Sieg gegen Gelsenkirchen vorausgesetzt - den BVB aus den direkten Champions-League-Rängen verdrängen.

Wie auch immer - unsere Borussia ist gut drauf und hat zuletzt bewiesen, daß nicht immer nur das Personal, sondern oft noch mehr die Einstellung zum jeweiligen Spiel entscheidend ist. Die letzten Spiele haben gezeigt, daß Dortmunds zweiter Anzug sitzt und auf jeden Fall gehobenen Bundesliga-Ansprüchen genügt. Da heute Abend die "gelbe Wand" wieder zum zwölften Mann des BVB wird, hält Borussia dem Druck stand und wird Bayer Leverkusen bezwingen. Denn eins ist sowieso klar:  NUR  DER  BVB !!

Mein Tipp: 2:1 für den BVB

Eine mögliche Aufstellung:
Weidenfeller - Großkreutz (Piszczek), Sokratis, Friedrich, Durm - Kehl (Großkreutz), Sahin - Blaszczykowski (Hofmann), Mkhitaryan, Aubameyang - Lewandowski.

Täglich aktuelle BVB-News auf meiner Facebook-Seite! Einfach mal vorbeischauen!
www.facebook.com/markusbvbblog