Donnerstag, 31. März 2016

Transfer-Gerüchte und Götze-Hetze nerven!

Endlich ist die Länderspielpause vorbei. Ab Freitagabend rollt wieder der Ball in der Bundesliga. Und reduziert hoffentlich auch die wie wild wuchernden Transfer-Spekulationen rund um den BVB zurück auf ein erträgliches Maß. Langsam nervt es nämlich, daß jeden Tag eine andere "Sau" durchs Gerüchte-Dorf getrieben wird!

Götze-Rückkehr nach Dortmund. Oder doch eher ein Wechsel zu Jürgen Klopp nach Liverpool? Aubameyang für 100 Mio. Euro zu Real. Dann doch "nur" für 70 Mio., weil Real dem BVB gleichzeitig Morata als Draufgabe anbietet. Gündogan zu Peps ManCity. Oder doch zu Juve? Ach nein. Die wollen ja unseren Henrik Mkhitaryan. Oder etwa doch nicht? Hummels zu Chelsea oder ManU? Und wie hoch wird die Ablösesumme sein?

Sorry, liebe Leute. Ich kann das alles nicht mehr ernst nehmen. Es gehört natürlich zum Profifußball, vor allem im heutigen medialen Zeitalter der sozialen Netzwerke dazu, daß spekuliert und diskutiert wird. 99 Prozent dieser Gerüchte machen allerdings ihrem Namen alle Ehre. Und bleiben Gerüchte!

Die Länderspielpause bot sich vor allem den Boulevard-Medien dazu an, mit auflagen- und klickträchtigen Schlagzeilen für Wirbel zu sorgen. Hinter den meisten dieser "heißen" Meldungen steckt aber mit Sicherheit nichts als lediglich heiße Luft.

Daß sich nun aber sogar schon BVB-Fans gegenseitig beschimpfen, weil die einen für und die anderen gegen eine (rein spekulative) Götze-Rückkehr sind, setzt dem Ganzen nun wirklich die Krone auf!

Noch schlimmer, daß Borussias größtes Online-Fan-Portal und Fanzine schwatzgelbde sich dazu verleiten ließ, die teilweise aggressiven Diskussionen rund um eine eventuelle Götze-Rückkehr noch mit einem für meine Begriffe erschreckenden Anti-Götze-Artikel anzuheizen. Besonders der letzte Satz, den ich hier nicht zitieren möchte, löst bei mir als eingefleischtem Borussen entsetztes Kopfschütteln aus. Er bedeutet eine nicht angemessene Respektlosigkeit gegenüber den Verantwortlichen unseres BVB, die dieser nicht verdient!

Wenn das Fan-Politik a la schwatzgelbde sein soll.... Gute Nacht, Freunde! Insbesondere dieses Portal habe ich (bisher) für seine außergewöhnlich guten und seriösen Berichte und Artikel sehr geschätzt.

Gerade wir BVB-Fans sollten den ganzen Spekulationen allerdings nicht allzu viel Gehör schenken und uns schon gar nicht an derlei primitiven Hetz-Tiraden gegen ehemalige Spieler beteiligen.

Außerdem haben wir bei der Borussia fähige und seriöse Leute in der Verantwortung, die in der Vergangenheit bewiesen haben, daß sie gute, weitsichtige und vor allem richtige Entscheidungen mit viel Fingerspitzengefühl zu treffen in der Lage sind. Das wird auch in diesem Sommer wieder so sein. Aki und Susi haben da mein volles Vertrauen! Auch und vor allem im "Fall Götze".

Abschließend noch Folgendes: Meiner Meinung nach gilt für ALLE abwanderungswilligen Profis - egal ob Gündogan oder sonst wer - das Sprichwort "Reisende soll man nicht (um jeden Preis) aufhalten". Im echten Leben - und im Fußball sowieso! Niemand ist unersetzlich!

Lasst uns auf die bevorstehenden Fußball-Festwochen mit den BVB-Spielen gegen Werder, Liverpool, Schalke usw. freuen. Alles andere regelt sich ohnehin von ganz allein. Denn nie hatte BVB-Legende Adi Preißler mehr Recht als mit seiner vielzitierten Weisheit: "Grau ist alle Theorie. Entscheidend is auffm Platz."

In diesem Sinne...

Markus Flügel